Kleine Kunstidee No.1 (Serie)

Heute möchte ich mit einer Serie „Kleine Kunstidee“ starten, in der ich euch einfache aber nette Ideen für kleine Kunstprojekte zeige. Ich finde man kann so viele schöne Bilder und Objekte selber machen – ohne viel Aufwand oder Geld. Ich hoffe meine Serie gefällt euch und das eine oder andere Kunststückchen ist auch für euer zu Hause dabei. Das würde mich sehr freuen!

Heute zeige ich euch ein Blumenbild mit Tusche:

IMG_7224

Für das Tuschebild braucht ihr:

Aquarellpapier, Tusche/Tinte, Strohhalm, Pinsel/Silikonpinsel/Wattestäbchen, evtl. Pipette

KunstideeBlume7

Und so entsteht das Bild:

Mit dem Strohhalm oder einer Pipette plaziert ihr mehrere Tropfen Tusche auf eine Stelle eures Aquarellpapiers. Dann pustet ihr die Tusche in verschiedene Richtungen auseinander. Das macht ihr so lange bis euch die Blume gefällt.

KunstideeBlume2

Den Stiel der Blume malt ihr, indem ihr die restliche Tusche mit dem Pinsel nach unten zieht:KunstideeBlume3Die Blüten enstehen, wenn ihr mit dem Pinsel Punkte auf die Blütenstängel malt:

Kunstidee6

Auf diese Art und Weise könnte ihr mehrere Blumen auf euer Papier malen – ganz wie es euch gefällt.KunstideeBlume4KunstideeBlume1

Weiß vielleicht jemand wie diese schöne Blume heißt? Mein Exemplar aus dem Wald ist schon etwas vertrocknet, aber es hat mir trotzdem sehr gut gefallen und mich zu diesem Bild inspiriert.

Ich schicke euch viele goldene Herbstgrüße!

Eure Isabell

PS: Im nächsten Teil zeige ich euch eine Idee mit der Frottagetechnik.

mr.monkies/Schuhe zum Selbergestalten/Es gibt Sachen die gibt´s nicht und dann erfindet sie jemand und dann gibt´s sie zum Glück doch!

IMG_7103

*Dieser Beitrag enthält Werbung!

Wusstet ihr schon, dass es Schuhe gibt, die man anmalen kann?

Ich wusste es nicht, bis ich mr.monkies kennengelernt habe. Im Urlaub erreichte mich die Anfrage, ob ich nicht Lust hätte mir ein paar Schuhe zu gestalten und diese hier zu zeigen…
…klar wollte ich und für meine Tochter kam auch gleich ein Paar mit. Danke an das Team von mr.monkies für diesen großen Spaß! Richtig schön fand ich die Geschichte, wie der Erfinder dieser Schuhe auf seine Idee kam. Er hat nämlich einen Jungen beobachtet, der seine Turnschuhe angemalt und dann richtig viel Ärger mit Mutti bekommen hat. Das kann mit diesen Schuhen nicht passieren:

 

IMG_7085Geliefert wurden die weißen Schuhe in einem netten Säckchen mit bunten Stiften zum Bemalen.

MrMonkies1

IMG_7104

Ich hatte die Idee, ein paar Comicfiguren auf meine Schuhe zu zeichnen. Dafür bin ich erst mal in unsere Bücherei gegangen und habe mir Snoopy Bücher ausgeliehen. Ein paar nette Figuren und typische Wörter waren schnell gefunden. Wenn was schief ging beim Zeichnen, konnte ich die Farbe einfach mit einem Wattestäbchen korrigieren.
Und so sehen meine eigenen Designerschuhe aus:

IMG_7120 MrMonkies2

IMG_7119

Für meine Tochter hatte ich ein andere Idee. Immer wieder werde ich von ihr gefragt: „Mama, wo ist links…und wo ist rechts?“ Diese Kinderschuhe könnten den Kleinen etwas bei dieser schwierigen Angelegenheit helfen:

RECHTS=ROT     LINKS=LILA

MrMonkies3

Das Tolle dabei ist, dass man die Schuhe einfach mit einem trockenen Schwamm abwischen und neu gestalten kann. Schaut doch einfach mal auf der Seite von mr.monkies vorbei. Dort gibt es auch noch bamalbare T-Shirts und Babyschuhe. Außerdem könnt ihr euer Motiv von den Künstlern von mr.monkies auf einen Schuh malen lassen. Eine nette Idee für kretive Menschen.

Mit diesem Code erhaltet ihr auf alle Produkte 20%: 107QM2016

Uns hat das Gestalten richtig viel Spaß gemacht und natürlich hat meine Tochter die Schuhe schon 3 Mal neu angemalt!

Bis bald, eure Isabell

Drahtballerina-DIY

IMG_7058

Hallo,

ich melde mich aus dem Urlaub zurück zum Blog-Dienst und zeige euch heute eine Idee, die mir beim Faulenzen in den Kopf kam.

Schon länger möchte ich mich näher mit dem Werkstoff „Draht“ beschäftigen und bin im Internet auf die Drahtkünstlerin Stefanie Welk aufmerksam geworden.

Von ihren Skulpturen aus Aludraht bin ich derart begeistert, dass ich jetzt unbedingt das Schweißen erlernen möchte. Ihre Werke sind faszinierend und ausdrucksstark und wirken so voller Bewegung!

Bevor ich allerdings einen Schweißlehrgang belege dachte ich: Ich fange mal klein an!

Eine Ballerina sollte es werden. Dazu habe ich mir eine kurze Skizze gemacht und einfach mit meiner Rolle Blumendraht losgelegt:

Ballerina1Zuerst habe ich mir eine Grundform hergestellt und den Draht dabei immer wieder miteinander verdreht, um Stabilität zu erhalten. Danach habe ich meine Figur durch Umwickeln Stück für Stück gefüllt.

Ballerina2Auf das Tütü und die Ballerinaschuhe habe ich besonderen Wert gelegt, weil diese für mich die typischen Erkennungsmerkmale einer Tänzerin sind. Mit einem Nagel habe ich meine Figur auf einem Holzstück befestigt. Für große Figuren sollte man festeren Aludraht nehmen, da die Figur sonst sehr instabil wird.

Ballerina3Das angedeutete Tütü habe ich zuerst um eine Flasche gewickelt, dann in Form gebogen und mit einem Draht an der Figur befestigt.

Ballerina4Meine kleine Figur ist nicht so perfekt geworden, was daran lag, dass meine Tochter nur eine halbe Stunde Dr. Panda Eiswagen spielen darf und ich in dieser Zeit fertig werden wollte. Kennt ihr Dr. Panda? Im Urlaub war das der „Renner“. Man kann sich selber Eissorten mixen und es dann noch mit allerlei Toppings verzieren. Das hat sogar mir Spaß gemacht.

Nun ja ich werde auf jeden Fall noch weitere, größere Figuren ausprobieren. Wer weiß – vielleicht lerne ich ja doch noch das Schweißen…

Viele Grüße, Isabell

Papier schöpfen mit Kindern

Die schönen Tage der letzten Wochen habe ich nicht nur genutzt, um mir die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, sondern auch zum Papierschöpfen. Dank meiner zwei Helfer Charlotte und Lukas, hat das viel Spaß gemacht und ging ganz schnell. Das Rühren im Wasser hat bei dem Wetter auch richtig Spaß gemacht!

Papier5Zum Papierschöpfen braucht ihr:

zerkleinertes Papier (Aktenvernichter), Konfetti, große Plastikwanne, alten Mixer, 2 Schöpfrahmen, viele dünne Spültücher, Handtücher, Wasser

Zunächst einmal wird weißes Papier aus dem Aktenvernichter über Nacht eingeweicht. Wenn es schön klein ist, geht es auch ohne Einweichen. Das Papier wird mit viel Wasser im Mixer püriert. Bitte nicht zuviel Papier auf einmal zerkleinern, dann streikt der Mixer. In einer Plastikwanne wird dann der Papierbrei mit Wasser gemisch und noch Konfetti und zerschreddertes Geld hinzugefügt. Der Papierbrei darf nicht zu flüssig und auch nicht zu breiig sein – das müsst ihr für euch herausfinden.

Papier1Den Schöpfrahmen habe ich aus 2 alten Leinwänden und Fliegengitter gebaut. Einen Rahmen habe ich mit dem Fliegengitter und Reißzwecken bespannt, der andere blieb leer.

Die glatte, bespannte Fläche liegt oben, darauf kommt der Leerrahmen und dann konnte es los gehen:

Papier3Auf einem Tisch wird ein großes Handtuch und die (roten) Spültücher ausgelegt. Danach werden beide Rahmen aufeinander in die Pulpe getaucht und das „flüssige“ Papier herausgeschöpft. Der Rahmen wird dabei ein wenig hin und her bewegt, sodass sich der Papierbrei auf dem Netz verteilt.

Je dicker der Papierbrei ist, umso dicker wird später euer Papier!

Der obere Leerrahmen wird abgenommen und der Schöpfrahmen mit dem Papier auf ein Handtuch mit Küchentuch gestürzt. Nun wird mit einem Handtuch vorsichtig das Wasser aus dem Rahmen gepresst und das Papier vorsichtig abgelöst. Zum Trocknen kann das Papier auf dem Tuch in die Sonne gelegt werden.

Papier  Hier seht ihr die selbst geschöpften Papiere, teilweise noch mit Blüten verziert:Papier4Was ihr nicht seht, sind die stolzen Gesichter meiner zwei Helfer!

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich erst einmal in den Urlaub und wünsche euch eine ganz schöne Zeit!

Wir sehen uns im September, eure Isabell

DIY-Posterset mit Metallfolie

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Folia entstanden und enthält Werbung!

 

Hallo liebe Blogleser,

heute möchte ich euch ein Material vorstellen, mit dem ich zum ersten Mal gearbeitet habe: Hartmetallfolie!

Die Metallfolie und alle anderen Materialien hat mir die Firma:  Folia für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an das nette Team!

Ich habe mich für die Folie in silber entschieden. Die vielseitige Metallfolie gibt es aber auch in anderen Farben. Man kann sie schneiden, prägen und sogar ausstanzen!

PostersetHier ein Vogelpaar im Tangramstil:

Posterset1Hier ein geprägtes Herz und ein Konfettibild:Posterset2IMG_6757

Für das glamouröse Posterset braucht ihr:

IMG_6749

  • Hartmetallfolie, Tonpapier in der Größe A3 in schwarz, weiß und grau
  • Motivstanzer zum Beispiel Kreis/Dreieck/Quadrat
  • Skalpell und Schneidmatte oder eine Schere
  • Lineal, Bleistift, Kleber
  • Material zum Prägen – ich habe für das Herz Dichtungsringe genommen und für den Vogel ein Tischset, dazu ein weiches Tuch
  • Vorlagen: Vogel und Herz

So geht es:

Für das Konfettibild stanzt ihr einfach beliebig viele Kreise aus Tonpapier und Metallfolie aus und klebt sie auf ein A4 Papier.Der Effekt ist besonders schön, wenn die Punkte von unten nach oben weniger werden.

Für das Herzbild schneidet ihr zunächst das Herz mithilfe der Vorlage aus der Metallfolie aus. Dann legt das Metallherz zum Beispiel auf Dichtungsringe und reibt mit einem weichen Tuch mehrmals darüber. Wenn euch das Muster nicht gefällt, könnt ihr die Folie auch wieder glatt streichen und erneut prägen. Jetzt wird das Herz nur noch auf schwarzes Tonpapier geklebt und nach Wunsch eingerahmt.

Folia

Für das Vogelbild druckt ihr die Vorlage aus und legt sie auf ein Stück Metallfolie. Ihr könnt die Folie vorher nach Wunsch prägen. Mit einem Bleistift zeichnet ihr die Vorlage nach, sodass sie sich auf die Folie überträgt.Jetzt könnt ihr die einzelnen Teile mithilfe von Skalpell und Lineal ausschneiden. Klebt die Teile wie auf der Vorlage zu sehen auf ein A3 Tonpapier.

Folia1IMG_6773

Fertig ist euer selbst gestaltetes Posterset!

Viel Spaß dabei!

Eure Isabell

Gruß aus meinem Atelier und Gewinnerin!

Hier kommt ein kleiner Gruß aus meinem Atelier. Endlich habe ich Zeit zum Malen…

IMG_6738IMG_6733

IMG_6739IMG_6741

Und natürlich verrate ich euch heute auch die Gewinnerin des 50€-Gutscheins von CREATISTO:

GewinnerCrearisto

Katharina Zehnpfund mit dem Kommentar:

„Hallo,
sehr gute Idee. Ich bin leider oft so einfallslos. Aber mit der Folie würde ich mal etwas Schwung ins Gästezimmer bringen.
Lg Katharina Z.“

Herzlichen Glückwunsch liebe Katharina!

Bis bald, Isabell

Flaschenhusse nähen-DIY

IMG_6708

Hallo,

seid ihr auch so langsam im Sommermodus angekommen? Ich genieße gerade die freie Zeit und das schöne Wetter. Aber so ganz untätig kann ich nicht sein und zeige euch heute meine selbst bedruckten und genähten Flaschenhussen. Ein ähnliches Modell gibt es von FROHSTOFF. Meins passt aber auch über Wasserflaschen!!!

Flaschenhusse1

Mit den schönen Flaschenhussen hat man schnell mal aus einer Wasserflasche eine Vase oder aus einer Weinflasche ein Geschenk gezaubert.

Für die Flaschenhussen braucht ihr:

  • festen Baumwoll- oder Leinenstoff 40x50cm (blickdicht)
  • eine Schablone zum Bedrucken des Stoffs, Stoffmalfarbe (Anleitung hier)
  • Nähgarn, Nähmaschine, Schere, Bleistift
  • die Schnittvorlage: Flaschenhusse

Flaschenhusse6

Und so geht es:

Auf ein 40x50cm großes Stück Stoff druckt ihr eure Schablone etwa mittig auf. Ihr könnt natütlich auch eine Schrift drucken oder einfach Punkte mit einem Bleistiftradiergummi aufdrucken. Dann legt ihr die Schablone so auf den Stoff, dass das Motiv etwas abgeschnitten wird, sodass später ein Teil des Motivs vorne und eins hinten zu sehen ist. Zeichnet die Umrisse mit einem Bleistift nach. Legt die Schablone jetzt direkt bündig noch einmal an und malt die Umrisse erneut nach. Schneidet die beiden Teile aus und näht sie mit einem engen Zickzackstich zusammen. Die Kanten oben und unten bleiben lässig offen.

Flaschenhusse3

Mein Vögelchen stammt übrigens aus meinem Siebdruckkurs, aber es gibt im Internet viele fertige Schablonen, die man super nutzen kann.

Ich hoffe es geht euch gut und ihr habt Sommerlaune!

Isabell

„Sorge dich nicht, klebe!“ – Gewinne einen 50€ Gutschein!

„Sorge dich nicht, klebe!“

Diesen Spruch findet ihr auf der Internesseite von CREATISTO.

Bad9

Ich sorge mich immer mal wieder um die Optik unseres Badezimmers. Es ist schon etwas in die Jahre gekommen und ein kleiner Problemfall. Als ich selber bei Sandra einen Gutschein von CREATISTO gewonnen habe, wusste ich sofort, dass ich mir was Nettes für unser Bad aussuchen werde. Es ist eine Fliesenfolie geworden auf der eine Faltanleitung zu sehen ist. Ab jetzt sind wir sogar im Badezimmer kreativ und falten kleine Boote.

Bad1

Bei CREATISTO findet ihr viele verschiedene Folien und ganz viele Inspirationen, wie ihr sie einsetzen könnt. Es gibt nicht nur Folien für Fliesen und Böden, sondern auch für Ikeamöbel, Küchenfronten, Handys, Tablets, Tische und so weiter.

Ihr könnt ein eigenes Motiv nehmen oder euch für eins der vielen Muster enscheiden, die euch CREATISTO zur Verfügung stellt.

Ich freue mich sehr, dass ich heute für euch einen Gutschein im Wert von 50 € für den Onlineshop von CREATISTO verlosen darf.

Und so könnt ihr teilnehmen:

Schreibt mir bis zum 24. Juli einen Kommentar zu diesem Beitrag und welches Projekt ihr gerne mit der Folie umsetzen möchtet. Eine zusätzliche Gewinnchance erhaltet ihr, wenn ihr mir bei BLOGLOVIN folgt (bitte auch in den Kommentar schreiben).

Bad2

Ahoi und viel Glück!

Eure Isabell

 

 

Die Verlosung ist in Zusammenarbeit mit Creatisto enstanden. (Werbung)

Das Gewinnspiel endet am 24. Juli 2016 um 23:59 Uhr. Der/die GewinnerIn wird von mir ausgelost und innerhalb von 3 Tagen bekannt gegeben. Teilnahmeberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und eine Postadresse in Deutschland hat. Der/die GewinnerIn wird per E-Mail benachrichtigt und auf meinem Blog namentlich veröffentlicht. Die Postdaten werden an Creatisto ausschließlich zur Zusendung des Gewinns weitergegeben.

Buchtipp und unsere erste Mama-Kind-Aktion daraus…

Darf ich vorstellen? Das ist Hoppel – und was wie ein Ausrufungszeichen aussieht, ist seine Möhre…

Hoppel1

Na, erkennt ihr welches Körperteil meiner Tochter die Ohren darstellen? Während ihr überlegt, lege ich euch einfach mal dieses wundertolle Buch ans Herz: Das Kinderkunstkreativbuch von Claudia Schaumann

Hoppel2

Ich habe ja schon viele Kunstbücher gesehen und gelesen, aber dieses Buch hat mich gleich fasziniert. So viele tolle, ansprechende Ideen und diese sehen dann auch noch so kunstvoll aus, wie unser Hoppel. Einfach toll!

Hoppel3

IMG_6578

Liebe Grüße, Isabell

 

Mal wieder geschnitzt…

Wenn man einmal mit dem Stempelschnitzen angefangen hat, dann kann man nicht mehr aufhören – behaupte ich. Also habe ich es wieder getan! Hier seht ihr meine fertigen Stempel zum Verschenken oder selber behalten (grins):

IMG_6541

Es gibt so viele tolle Motive in Büchern und Zeitschriften und ich finde als kreatives Geschenk sind sie doch wunderbar, fantastisch, nett, oder?

Stempelschnitzen4

Hier sieht man schön die 3 Lagen des Stempels: Stempelgummi, dann doppelseitig klebende Zellgummimatte und dann der Holzgriff:

Stempelschnitzen1

Ihr bekommt alle Materialien zum Beispiel bei modulor (keine Werbung!) Dort stöbere ich immer gerne im Onlineshop wenn ich nach neuen Ideen suche.

Stempelschnitzen3

Stempelschnitzen5

Herzliche Grüße und einen guten Wochenstart für euch!