Das schöne am Bloggen ist, dass man immer mal wieder neue Produkte ausprobieren darf und dabei manchmal richtige „Lieblingsstücke“ entdeckt. So war es bei mir mit dem digitalen Bleistift von STAEDTLER. Nicht nur, dass er in einem tollen, ganz klassischen Design daherkommt, er steckt auch voller Technologie. Wenn man ein Produkt dann auch noch in einer originellen Verpackung bekommt, ist das fast wie Weihnachten!
 Ihr kennt ihn doch bestimmt auch noch, diesen schwarz-gelb gestreiften Bleistift von STAEDTLER. Das Streifendesign ist einfach unverkennbar und in der Schule war er im Mäppchen dadurch immer schnell zu finden. Wegrollen konnte er durch seine sechseckige Form auch nicht – eben ein Klassiker, der sich bewährt hat.
Jetzt ist der Bleistift sozusagen erwachsen geworden und hat es richtig in sich!

Zusammen mit Samsung und WACOM hat STAEDTLER den Noris digital entwickelt und verbindet in ihm Tradition und Innovation. Noch nie im Leben habe ich mit einem digitalen Stift gezeichnet. Durch den Noris hatte ich nun die Gelegenheit, diese neue Dimension eines Bleistifts zu testen.

Da ich ein echter „Neuling“ auf diesem Gebiet bin, habe ich mir ein ganz einfaches Zeichenprogramm  heruntergeladen, um erste Erfahrungen mit dem Stift zu sammeln. Aber ich kann euch schon sagen: Dabei bleibt es nicht! Gerade für unterwegs ist dieser Stift genial, denn ich brauche nur noch mein Samsung Tablet und den Noris S Pen. Mit dem richtigen Zeichenprogramm habe ich dann ein rießiges Repertoire an Zeichengeräten und Farben immer dabei. Richtig praktisch finde ich auch, dass man alle Notizen, Skizzen und Zeichnungen direkt digital verfügbar hat und sie speichern, verschicken oder als Poster entwickeln lassen kann.
Ich bin begeistert, wie gut das digitale Zeichnen funktioniert. Wie ihr seht, lassen sich sogar sehr feine Linien umsetzten. Durch die schlanke Bleistiftform vergisst man beim Malen fast, dass man keinen „normalen“ Bleistift in der Hand hält.
Aber nicht nur das Zeichen macht Spaß, auch das Schreiben ist mit dem Stylus Stift genial. Die Strichbreite lässt sich wie bei einem Brushpen durch den Aufsatzwinkel verändern und anpassen. Das ist besonders für kreative Schreibtechniken wie das Handlettering ein echter Vorteil!
Aufladen muss man den digitalen Bleistift übrigens nicht. Mit Hilfe der elektromagnetischen Resonanztechnologie kommunizieren die Stiftmine und das Tablet sozusagen miteinander. Durch die Palm Rejection-Technologie ist es möglich, den Handballen beim Zeichnen und Schreiben auf das Tablet aufzulegen, ohne dass es dabei verrückt spielt. Das ist bei den meisten Touchtechnologien nicht möglich. Nur so kann man ohne Störungen zeichnen und schreiben.
 Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: Der Noris digital funktioniert nur mit S Pen-kompatiblen Samsung Endgeräten. Welche das sind und noch mehr Informationen findet ihr hier:
 Vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen, in die digitale Zeichenwelt einzutauchen. Falls ja, viel Spaß dabei!

Eure Isabell

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

2 thoughts on “Anzeige* Ein Bleistift wird digital-Der Noris digital S Pen von STAEDTLER im Zeichentest”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.