Hier ist –  wie versprochen –  meine kleine Anleitung über das Stempelschnitzen:

IMG_1736 Um eure eigenen Stempel zu schnitzen braucht ihr folgendes:

– Stempelgummi oder große Radiergummis

– Linolschnitzmesser (Set)

– eine beliebige Vorlage

-einen weichen Bleistift, Transparentpapier – evtl.einen Acrylblock oder eine CD-Hülle

– ein Stempelkissen

Und so geht es:

Ich suche oft im Internet nach passenden Vorlagen. Für den Anfang empfehle ich einfache Motive, die eher „füllig“ sind und keine feinen Linien haben. Ich mache mir dann ein Bildschirmfoto und zeichne mein Motiv direkt am Bildschirm auf Tranparentpapier ab.

Ihr könnt es auch vorher ausdrucken, dann geht es noch einfacher. Wichtig ist, dass ihr beim Abzeichnen einen weichen Bleistift benutzt! Collage81 Danach legt eure Bleistiftzeichnung umgekehrt auf das Stempelgummi und reibt mit dem Finger über das Motiv. Es hat sich nun auf das Gummi übertragen. Beginnt jetzt mit einem schmalen Messer die Umrandung heraus zu schnitzen. Danach lässt sich mit einem breiteren Messer der Rest des Motivs innen heraus schneiden. Bedenkt dabei, dass alles, was „stehen“ bleibt, später farbig wird. Bei Schriften müsst ihr spiegelverkehrt arbeiten!

Achtung: die Messer sind sehr scharf!!! Collage87 Jetzt legt euren Stempel auf einen Acrylblock oder ersatzweise auf eine CD-Hülle und beginnt mit einem Probedruck. Auch einen Baustein oder ein anderes Holzstück könnt ihr als Griff nutzen und euren Stempel dort aufkleben. Collage79 Ich habe hier ein Set von Boesner (Essdee) verwendet, bei dem alles Notwendige schon dabei ist. Mein Hasenstempel war auch schon gleich im Einsatz, um meine einfachen Servietten für Ostern aufzuhübschen: IMG_1742 IMG_1729 IMG_1736 Mit euren Stempeln könnt ihr natürlich nicht nur Servietten bedrucken, sondern auch Karten, Banderolen, Stoff und viele andere tolle Sachen! Ich sage nur: Schnitzen macht süchtig 🙂 Viel Spaß und frohe Ostern!

Eure Isabell

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

2 thoughts on “Osterstempel-DIY”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.