Heute zeige ich euch ein paar Eindrücke von einem Mini- LANDART-Projekt mit meinen Schülern.

Das künstlerische Gestalten mit der Natur macht  besonders im Herbst richtig viel Spaß, weil die Farbpalette der Natur so wunderbar ist.

Man kann zum Beispiel:

Farbverläufe legen, Farben sammeln, Farbkreise gestalten, oder Naturbilder weben.

Die erste Aufgabe für meine Schüler war, ohne zu sprechen durch den Wald zu laufen und einen besonderen Gegenstand von diesem Spaziergang mitzubringen.

Hier hat ein Schüler besonders intensive Farben gesammelt. Der Käfer hat leuchtend blau geschimmert – leider sieht man es auf dem Foto nicht ganz so gut:

Das nächste Spiel hieß: Fotoapparat

Immer zwei SchülerInnen sollten gemeinsam besonders schöne Fotomotive im Wald entdecken. Eine Person ist dabei der Fotograf, die andere der Fotoapparat. Der Fotograf führt den Fotoapparat (geschlossene Augen) an besonders schöne Ort und drückt dann (an der Schulter) den Auslöser. Der Fotoapparat darf dann die Augen öffnen und das Bild speichern.

An diesen so entdeckten, besonderen Waldorten sollten nun Naturbilder, Skulpturen oder Landschaften entstehen.

Hier seht ihr die Ergebnisse und eine kleine Naturvernissage der Schüler:

Ein bisschen Spaß muss sein…

Die letzte Aufgabe was das Gestalten einer Astskulptur.Dabei ist dieser Tausendfüßler entstanden:

Ich freue mich auf die kommenden Herbstwochen und bin wieder ganz gespannt auf das jährliche Farbspektakel!

Eure Isabell

Die Gewinnerinnen meines Seemann-Posters sind:

Jen und Petra!

Vielen Dank für´s Mitmachen und viel Freude mit dem Poster!

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

One thought on “LANDART-Gestalten mit Naturmaterialien und Gewinnerinnen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.