Heute verrate ich euch,ein gut behütetes Geheimnis: Ich werde (hoffentlich) nochmal Studentin!!! Und das in meinem Alter:)

Ich habe mich entschlossen im Herbst den Master in Kunstpädagogik in Angriff zu nehmen und wünsche mir sehr, dass ich an der Uni angenommen werde. Drückt mir die Daumen!

Ich habe heute schon fleißig Zeugnisse beglaubigen lassen und mit der Gestaltung meiner Kunstmappe angefangen. Das Ergebnis möchte ich euch zeigen und euch auch für das Gestalten einer Collage begeistern.

Es setzt mich schon auch unter Druck, wenn ich etwas aus dem Nichts erschaffen möchte. Kennt ihr das auch? Man sitzt vor dem leeren Blatt oder der weißen Leinwand, möchte anfangen und hat Angst, etwas falsch zu machen. Ich mache mir dann immer bewußt, dass es „nur“ eine Leinwand ist und versuche meinen Kopf auszuschalten. Dann klappt es oft richtig gut.

Meine Mappe habe ich mit einer Mischung aus: Zeichnung, Collage und Stempeln gestaltet. Ich finde für 1,5 Stunden Arbeit ist das Ergebnis ganz gut geworden.

Die Collagetechnik finde ich besonders hilfreich, wenn ich keinen guten Einfall habe. Sind erst mal ein paar Schnipsel auf das Papier geklebt, kommen plözlich doch viele Ideen und es entsteht nach und nach ein Kunstwerk! Man kann auch mit einer Zeichnung oder einem Foto beginnen und dann immer neue Teile hinzufügen oder wieder überkleben. Ihr braucht einfach nur viele alte Zeitschriften, Kleber, Stifte, Farben, Stoffe und Verpackungsmaterialien. Desto mehr unterschiedliche Materialien zur Verfügung stehen, desto vielfältiger könnt ihr arbeiten. Probiert es doch einfach mal aus. Und denkt daran: Kopf aus!

Bis bald, Isabell

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

2 thoughts on “Kleine Kunstidee No.3 (Serie)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.