Könnt ihr die graue Welt auch nicht mehr sehen? Als gestern seit Wochen zum ersten Mal wieder ein blauer Himmel und die Sonne zu sehen war, kam mir das ganz unwirklich vor. Ich habe eine so große Sehnsucht nach Sonne und Frühling, dass ich nicht weiß, ob ich die letzten Winterwochen noch durchstehe.

Zum Glück bringen ein paar frische Blumen und meine Kuhbilder ein wenig Farbe in die Wohnung und zeigen dem Wetter die bunte Schulter.


Auch ein neues Licht erhellt unser Zuhause in diesen grauen Tagen. Ich habe den alten Reklamebuchstaben mit LED-Band zum Leuchten gebracht und freue mich jetzt noch mehr über seine Anwesenheit. Ein neues Poster (desenio) hat sich dazu gesellt und die Zimmertanne darf auch noch ein wenig bleiben.

Einen Abruck von einer Baumscheibe wollte ich immer schon gerne haben. Mich faszinieren die Jahresringe an denen man ablesen kann, ob es ein trockenes oder regenreiches Jahr war und wie als der Baum ungefähr geworden ist. Einen solchen Abdruck selbst zu erstellen, ist kein ganz leichtes Unterfangen aber ehrlich gesagt: Man muss nicht alles selber machen, oder?Ich hätte für diese Aktion natürlich unseren neuen „Stammtisch“ verwenden können, aber den wollte ich nun wirklich nicht mir Druckfarbe zukleistern.

Für die Beleuchtung eines Reklamebuchstabens braucht ihr:

– flexibles LED-Lichtband warmweiß in entsprechender Länge, selbstklebend, mit Adapter für das Netzteil

– Steckernetzteil mit entsprechend langem Kabel

– Schere

– evtl. Reinigungsmittel

Einen Buchstaben mit LED-Band zu beleuchten ist wirklich ganz einfach! Ihr öffnet den Buchstaben vorsichtig und reinigt ihn erst einmal, damit das selbstklebende Band gut klebt. Dann müsst ihr überlegen, wo der Anschlussstecker für das Netzteil durch die Rückwand geführt werden soll. Mein Buchstabe hatte bereits ein perfektes Loch, sodass ich dort mit dem Aufkleben des LED-Bandes begonnen und geendet habe. Falls ihr kein Loch habt, müsst ihr am besten mit einem Forstnerbohrer ein Loch im unteren Bereich der Buchstabenrückwand bohren.

Klebt das Band dann mittig innen in den Buchstaben ein. So bekommt ihr ein schönes Licht, bei dem man hinterher nicht die einzelnen LED-Lämpchen sieht. Das Band lässt sich am Ende einfach mit einer Schere kürzen!

Jetzt müsst ihr nur noch das Kabel durch das Loch in der Rückwand führen, den Buchstaben wieder schließen und das Kabel an das Netzteil anschließen.    So, jetzt habe ich zumindest Licht und Farbe in meinen vier Wänden. Jetzt feht nur noch die Wärme…

Ich glaube, ich muss noch etwas Geduld haben!

Bis bald, Isabell
Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: