Heute geht es weiter mit meinem Rundgang und einem Blick in unser neues Wohnzimmer:
Ich bin gerade sehr dankbar, dass wir in unserem alten Haus (Baujahr 1963) so viele Fenster haben und dadurch in der dunklen Jahreszeit trotzdem viel Licht hereinkommt.
Das ist für mich nicht selbstverständlich. In anderen Häusern die wir besichtigt haben gab es oft viele, kleine, dunkle Räume.

Unser Wohnzimmer befindet sich in einem Anbau, der 1995 gebaut wurde. Hier haben wir den alten Parkettboden behalten, auch wenn er nich ganz zu unerem neuen Boden passt. Irgendwann muss man dann doch leider Kompromisse machen, wenn man nur ein gewisses Budget zur Verfügung hat.

Das süße, schwarze Schweinchen hat mir meine Freundin zum Einzug geschenkt…

Den antiken Schrank habe ich von meinen Eltern bekommen. Schon seit Jahren bewahren sie ihn für mich auf und jetzt hat auch er ein neues Zuhause gefunden. Er ist Teil meiner schönen Kindheit , erinnert mich an Weihnachtsfeste und an all die Schallplatten, die er jahrelang beherbergte. Im Sommer hat mein Papa ihn noch einmal neu für uns lackiert. Ich finde ihn nicht nur besonders schön, er hat auch unheimlich viel Stauraum zu bieten!

Der kleine Schreibtisch hat eine Platz vor dem Fenster gefunden. Hier arbeiten wir aber nicht wirklich, sondern schreiben vielleicht mal einen Einkaufszettel. Auf der rechten Seite befindet sich der Zugang zum Garten. Dort wartet noch viel Arbeit auf mich. Wie gut dass man jetzt noch nicht viel draußen machen kann.

Der Anbau hat tolle, hohe Decken, was eine besondere Atmosphäre schafft. Über dem Kamin ist die Decke 3,50m hoch!

Und hier ist unser „Aschenputtel“, was mir einige schlaflose Nächte bereitet hat. Es ist ja wirklich toll einen Kamin zu haben und wir schätzen die besondere Wärme sehr. Leider entsprach er so gar nicht meinen ästhetischen Vorstellungen…

Er sah nämlich so aus:

Da wir ihn in ein paar Jahren ersetzten wollen, habe ich mich getraut, ihn mit Kreidefarben zu streichen. Ich wollte keine Chemie benutzen, die beim Erhitzen Dämpfe verursacht. Also habe ich Kalkfarbe und eine Versieglung genommen. Bis jetzt hät alles prima und er sieht durch die Farbe und die neuen Fliesen gleich viel besser aus, oder? Den Rest macht dann noch die Deko!

Gerade sitze ich vor dem Kaminfeuer, draußen schneit es. Von oben höre ich Kinderstimmen…Es gibt Tage, da ist alles wie es sein soll.
Seid ganz lieb gegrüßt,

 Isabell

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei