Vor einiger Zeit war ich bei einem Freund zu Gast in seiner Schreinerwerkstatt um mir anzuschauen, wie er Glasflaschen schneidet, denn das interessiert mich schon lange. Ich kann euch schon sagen, dass die ganze Sache ein wenig Übung erfordert, weil jede Glasflasche anders ist und man lernen muss, den richtigen Druck auf den Glasschneider auszuüben.

IMG_1355

IMG_1340

IMG_1344

Hans Martin Stoll, bei dem ich zu Besuch war, hat sich einen Flaschenschneider selbst gebaut. Man kann sie aber auch fertig im Handel kaufen. Das habe ich gemacht und damit klappt es auch wunderbar.

IMG_1345

IMG_1353

 

IMG_1354

 Der Flaschenschneider besteht aus mehreren Führungsrollen und einem Glasschneider. Die Schnitthöhe lässt sich mit Schraubmuttern verstellen.

Beim Arbeiten bitte unbedingt eine Schutzbrille und evtl. Handschuhe tragen!

Los geht’s:

Zunächst legt man die saubere, von Papier befreite Glasflasche in gewünschter Höhe auf die Rollen des Glasschneiders. Jetzt dreht man die Flasche mit leichtem Druck einmal im Kreis herum und erhält hoffentlich einen sauberen „Ritz“.

IMG_1346

Nun muss der Ritz erhitzt werden. Es klappt besser, wenn man den Korken/Verschluss dabei auf der Flasche lässt, um mehr Druck in der Flasche zu erzeugen.

Das Erhitzen funktioniert sehr gut mit 2 Kerzen, wie auf dem Bild zu sehen. Man muss die Schnittstelle gleichmäßig erhitzen und dabei die Flasche 2-3 Runden über den Flammen drehen. Danach taucht man die Flasche sofort in einen großen Eimer mit eiskaltem Wasser. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, müsste die Flasche jetzt knacken und brechen.

IMG_1349

Jetzt muss die Schnittkante noch begradigt werden. Das kann man mit einer Diamantfeile oder mit einem Dreiecksschleifer machen.

IMG_1352

IMG_1361

IMG_1359

IMG_1362

Das war’s eigentlich schon. Wenn ihr Lust habt zu sehen, was Hans-Martin aus den Flaschen zaubert, schaut doch mal hier:HOLZOBJEKTE

Und wenn ihr wissen wollt, was aus meinen Flaschen geworden ist, schaut einfach nächste Woche nochmal bei mir rein!

Viele Grüße, Isabell

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

3 thoughts on “Glasflaschen schneiden-DIY”

  1. Willkommen im Club der Flaschenschneider 🙂
    Ich mache das schon eine ganze Weile, frage mich aber mindestens genauso lang, wie man die Schnittkante nach dem Schleifen so schön glatt bekommt, wie bei Trinkgläsern. Hast Du eventuell einen Tipp. Ich habe schon viel versucht. Vom Schleifstein bis zu Diamantausetze für Dremel. Auch normales Schleifpapier geht sehr gut, aber so richtig glänzend wird es nicht, was schade ist, wenn man Trinkgläser gemacht hat.

    Viele Grüße, Julia

    1. Liebe Julia, ich bin ja was das Flaschenschneiden angeht noch blutige Anfängerin! Ich könnte mit vorstellen, dass Gläser durch das Schmelzen des Glases eine so schöne Schnittkante erhalten. Bei geschnittenem Glas könnte man mit Glaspolierpaste nachhelfen aber so richtig glatt wird es sicherlich nicht.
      Viele Grüße, Isabell

      1. Liebe Isabell,
        danke für den Tip mit der Glaspolierpaste. Ich werde das mal versuchen. Übrigens vorsicht beim Flaschenschneiden: es macht süchtig. Es gibt Zeiten, da kaufe ich Weine nicht nach Geschmack, sondern nach der Flaschenform
        Liebe Grüße, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.