Hallo,

bei mir hat sich schon die ein oder andere Osterdeko eingeschlichen und sich zu meinen Frühblühern gesellt. Außerdem habe ich am Wochenende endlich mal Zeit gefunden, die alten Fließen aus dem Keller zu holen und anzumalen.

Sie hübschen gerade unseren Esstisch auf und sind auch als Topfuntersetzer sehr nützlich. Durch den dicken Filz an der Unterseite verkratzt auch nichts und vielleicht wandern sie dann ab und zu auch mal auf meine Bilderleiste!

Die Muster habe ich mir mit einem Geodreieck und einem Bleistift vorgemalt und die Fließen dann mit einem Porzellanmalstift angemalt. Vorher habe ich ein wenig geübt, denn das „Pumpverhalten“ des Stifts war etwas sonderbar und manchmal kam einfach zu viel Farbe heraus. Danach wurde die Farbe im Backofen eingebrannt und die Fliesen haben noch einen weichen Boden aus dickem Wollfilz bekommen.

Na, werdet ihr auch Fliesenleger? Ihr habt doch bestimmt irgendwo noch solche Teile rum liegen – oder?    Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Isabell

Ich bin auch wieder bei Creadienstag dabei!

Follow by Email
Facebook
Facebook
INSTAGRAM

9 thoughts on “Fliesen im „Schwarz-Weiß-Look“ selber machen”

  1. Oh wie wunderbar. Als absoluter Fliesenfan (aus dekorativer nicht ganzwohnungsfußbodenliegender Sicht) bin ich sowas von begeistert! Neben einer kleinen Sammlung original alter Einzelstücke sollte ich deine Idee unbedingt ausprobieren !

    Warum auch nicht eine schön bemalte 30x60cm Fliese auf dem Esstisch.. statt Schieferplatten und Decken. Die kleinen kreuzchen sind auch mein Favorit!

    Idee gemerkt.. ehm katalogisiert für den Moment des Zeithabens 🙂

    Liebste Grüße
    Sandra

    1. Liebe Sandra,
      und ich hätte gerne noch ein paar alte Exemplare in meiner Sammlung…die Flohmarktsaison fängt ja zum Glück bald wieder an!
      Liebe Grüße, Isabell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.